Projektbeschreibung

Roadmap: Bedrohungs- und Sicherheitslandschaft Österreich

Das Projekt umfasst die Erstellung einer Roadmap für vertrauenswürdige IKT-Systeme für Österreich. Hierbei wird auf die unterschiedlichsten Aspekte eingegangen. Hierfür ist ein Dreistufiges Modell vorgesehen, um die umfangreiche Roadmap zu erstellen.

Bereits seit Jahren beschäftigt man sich einschlägig mit der Erstellung von sicherheitsrelevanten Aspekten in öffentlichen Einrichtungen, Unternehmen und Bildungseinrichtungen. Durch neue Technologien, wie etwa Cloud Computing, Big Data, Internet of Things und der immer stärker werdenden Vernetzung mit Smartphones und sozialen Netzen kommen neue Bedrohungsszenarien zu bereits bestehenden Szenarien hinzu. Diese gilt es, ideal zu adressieren. Das Problem mit Sicherheit und Vertrauen von IKT Systemen besteht oft in der Tatsache, dass auf Probleme meist nur reagiert wird. Die noch immer stärker werdende Digitalisierung fordert jedoch eine andere Vorgehensweise.

Damit dies erreicht werden kann, müssen potentielle Szenarien erhoben werden. Die Roadmap stellt das in einem ersten Schritt dar. Anhand von (internationalen) Entwicklungen wird festgestellt, welche Probleme es mit der IKT Sicherheit hinsichtlich der hierfür wesentlichen Punkte „Zuverlässigkeit“, „Security“ und „Datensicherheit und –schutz“ gibt. Aufgrund der Komplexität des Bereiches wird das Projektteam durch eine sehr breit aufgestellte Arbeitsgemeinschaft repräsentiert, wo die Österreichische Computer Gesellschaft (OCG) als Bindeglied fungiert. In einem zweiten Schritt werden die im ersten Schritt erhobenen Erkenntnisse für die Relevanz in Österreich bewertet. Hierbei handelt es sich um vielschichtige Methoden, wie etwa Experteninterviews, Umfragen und Workshops. Die in diesen beiden Schritten erhaltenen Erkenntnisse werden für den dritten Schritt, nämlich der Erstellung einer Roadmap, verwendet.

Als Endergebnis wird eine Roadmap erstellt, welche die Erkenntnisse für den österreichischen Markt anhand der zeitlichen Dimensionen „kurzfristig“, „mittelfristig“ und „langfristig“ kategorisiert. Die kurzfristige Dimension wird bereits sehr früh fertig gestellt werden, um für Leuchtturmprojekte wertvolle Informationen zu liefern.

 

Comments are closed.